Video

Liverpools Verletzungskrise lässt den Trainer umdenken. Klopp muss nach zwei weiteren Ausfällen personell nachlegen und hat eine klare Botschaft an die Klub-Bosse.

Bislang hatte Jürgen Klopp nicht die Notwenidigkeit von Winter-Transfers gesehen. Doch weil die Verletztenliste vor allem in der Abwehr immer größer wird, ändert der Reds-Coach nun seine Meinung.

"In dieser Situation, ohne Innenverteidiger, müssen wir über neue Spieler nachdenken", sagt Klopp nach dem 1:0-Sieg im League Cup bei Stoke City. Im Halbfinal-Hinspiel mussten am Dienstagabend Dejan Lovren und Philippe Coutinho verletzt ausgewechselt werden.

Zusammen mit Martin Skrtel, Joe Gomez, Jon Flanagan, Jordan Henderson, Jordan Rossiter, Daniel Sturridge, Danny Ings und Divock Origi fehlen Klopp damit aktuell zehn Spieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel