vergrößern verkleinern
Peter Cech
Peter Cech (l.) verhinderte mehrfach eine Niederlage des FC Arsenal © Getty Images

Der FC Arsenal verdrängt Leicester City wieder von Platz eins der Premier League. Bei Stoke City bleiben die Gunners vieles schuldig. Özil wird schmerzlich vermisst.

Der FC Arsenal hat die Tabellenführung in der Premier League zurückerobert.

Im Auswärtsspiel bei Stoke City kamen die Gunners mit Per Mertesacker in der Startelf allerdings nicht über ein 0:0 hinaus. Aufgrund der besseren Tordifferenz verdrängte die Mannschaft von Arsene Wenger das punktgleiche Überraschungsteam wieder von der Spitze.

Özil fällt kurzfristig aus

Arsenal musste kurzfristig auf Weltmeister Mesut Özil verzichten. Der 27-Jährige stand wegen einer leichten Fußverletzung nicht im Kader und drückte seinen Teamkollegen von der heimischen Couch aus die Daumen.

Auf dem Rasen in Stoke wurde die Kreativität des mit 16 Torvorlagen besten Vorbereiters der Premier League hingegen schmerzlich vermisst.

Wenger vermisst Özil

"Keine Mannschaft der Welt würde Özil nicht vermissen", sagte sein Coach Wenger nach dem Spiel bei Sky Sports: "Wenn Mesut mitgespielt hätte, wäre es ein anderes Spiel geworden."

Olivier Giroud hatte einige Male einen Treffer für die Gunners auf dem Fuß, fand aber jedes Mal in Stoke-Keeper Jack Butland seinen Meister.

Cech mehrfach gefordert

Auf der anderen Seite verhinderte Peter Cech im Tor der Gunners mehrfach eine Niederlage. Bei einer Doppelchance von Joselu und Bojan zeigte der Tscheche sein ganzes Können (56.).

Kurz vor Schluss klärte Hector Bellerin für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Linie (89.)

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel