Video

Bei Aufsteiger Bournemouth beendet der FC Arsenal seine Durststrecke und erobert Platz drei zurück. Auch Mesut Özil trifft. Coach Wenger schickt schon eine Kampfansage an Leicester.

Fußball-Weltmeister Mesut Özil hat den FC Arsenal aus der Mini-Krise in der englischen Premier League geführt.

A.F.C. Bournemouth v Arsenal - Premier League
Mesut Özil brachte die Gunners mit seinem dritten Saisontor auf die Siegerstraße © Getty Images

Der 27-Jährige leitete mit seinem vierten Saisontor den 2:0 (2:0)-Sieg der Londoner beim AFC Bournemouth ein.

Die Gunners beendeten eine Serie von vier Spielen ohne Sieg und verdrängten Manchester City vom dritten Tabellenplatz. Spitzenreiter Leicester City ist allerdings mittlerweile fünf Punkte enteilt.

Gleichwohl schickte Coach Arsene Wenger nach Abpfiff eine Kampfansage an das Überraschungsteam des deutschen Innenverteidigers Robert Huth, das ManCity zuvor mit 3:1 entzaubert hatte: "Es ist noch ein langer Weg bis zum Titel. Und nächste Woche spielen wir gegen Leicester."   

Özil brachte Arsenal in Führung (23.). Nur wenige Sekunden später erhöhte Alex Oxlade-Chamberlain auf 2:0 (24.). Weltmeister Per Mertesacker saß 90 Minuten auf der Bank.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel