vergrößernverkleinern
Olivier Giroud muss mit dem FC Arsenal zum Wiederholungsspiel antreten
Olivier Giroud muss mit dem FC Arsenal zum Wiederholungsspiel antreten © Getty Images

Die Gunners setzen im Achtelfinale gegen den Zweitliga-Tabellenführer Hull City auf Rotation - und müssen nach einem Remis zum Wiederholungsspiel antreten.

Ohne Assistkönig Mesut Özil hat sich der FC Arsenal im FA Cup ein Wiederholungsspiel eingehandelt.

Der deutsche Weltmeister stand am Samstag im FA-Cup-Achtelfinale beim 0:0 einer B-Elf gegen den Zweitliga-Tabellenführer Hull City nicht im Kader, er wurde für das Champions-League-Duell mit dem FC Barcelona geschont.

Die Gunners, bei denen Per Mertesacker durchspielte, müssen nachsitzen.Der FA-Cup-Sieger der vergangenen beiden Jahre setzt damit Historisches aufs Spiel: Seit den Blackburn Rovers (1884 bis 1886) hat kein Verein den ältesten Pokal-Wettbewerb der Welt dreimal in Serie gewonnen.

Dennoch wechselte Teammanager Arsène Wenger die Offensivkräfte Olivier Giroud und Alexis Sanchez in der Neuauflage des Finals von 2014 (3:2) erst in der Schlussphase ein.

Als erster Erstligist zog der FC Watford ins Viertelfinale ein, er bezwang Leeds United am Samstag 1:0.Zweitligist FC Reading schaltete den Premier-League-Vertreter West Bromwich Albion mit 3:1 aus.

Der FC Everon setzte sich mit 2:0 gegen den AFC Bournemouth durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel