vergrößernverkleinern
Jose Mourinho war bis Dezember Trainer beim FC Chelsea
Jose Mourinho soll neuer Trainer bei Manchester United werden © Getty Images

Offenbar besteht eine mündliche Verständigung über einen Wechsel Jose Mourinhos zu Manchester United. Auch Ryan Giggs ist angeblich ein Kandidat bei den Red Devils.

Und täglich grüßt "The Special One". Dass Jose Mourinho aufgrund der sportlichen Talfahrt unter Louis van Gaal unmittelbar vor einem Engagement bei Manchester United steht, ist längst kein Geheimnis mehr. 

Wie die Manchester Evening News berichtet, existiert mittlerweile ein 'Gentleman's agreement' zwischen dem ehemaligen Chelsea-Coach und dem englischen Rekordmeister. Demnach habe sich Mourinho mit Uniteds Geschäftsführer Ed Woodward mündlich auf einen Wechsel im Sommer verständigt.

Mit Van Gaal befinden sich die Red Devils auf einem enttäuschenden fünften Platz in der Premier League und straucheln zudem in anderen Wettbewerben.

Bereits am Sonntag hatte Bedy Moratti, die Schwester des früheren Inter-Bosses Massimo Moratti und Mitglied der Vereinsführung des Mailänder Klubs, die Gerüchte um Mourinhos neuen Job geschürt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit Mourinho in Mailand antwortete Moratti auf die Frage eines Journalisten, ob der 53-jährige Portugiese zurück zu Inter kommen würde wie folgt: "Nein. Er ist glücklich, jetzt, da er zu Manchester United geht. Natürlich vermissen wir ihn hier bei Inter, er war immer fantastisch."

Die Berichterstattung in Großbritannien deckt sich allerdings nicht. Dem Daily Star und Daily Mirror zufolge würde United gerne eine Beförderung des aktuellen Co-Trainers Ryan Giggs einer Verpflichtung Mourinhos vorziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel