vergrößernverkleinern
Emre Can (r.) spielt unter Trainer Jürgen Klopp beim FC Liverpool jetzt dauerhaft im Mittelfeld © Getty Images

Nationalspieler Emre Can darf unter Jürgen Klopp endlich dauerhaft auf seiner Lieblingsposition im defensiven Mittelfeld Liverpools ran und freut sich über seine Rolle.

Nationalspieler Emre Can genießt es, dass er nach langer Odyssee im letzten Jahr und Experimenten auf mehrere Position unter Jürgen Klopp beim FC Liverpool endlich auf seiner Lieblingsposition im Mittelfeld ran darf.

"Ich habe immer auf verschiedenen Positionen gespielt, aber seit Jürgen Klopp hier ist, habe ich immer im Mittelfeld gespielt. Das ist meine Lieblingsposition, ich spiele gern dort", sagte Can Sky vor dem Duell mit dem FC Augsburg in der UEFA Europa League (18. Februar ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Unter Klopps Vorgänger Brendan Rodgers war Can seit seinem Wechsel 2014 unter anderem als Rechtsverteidiger und Innenverteidiger eingesetzt worden.

Seine aktuelle Rolle als Taktgeber genießt Can - trotz der gestiegenen Verantwortung. 

"Klopp verlangt eine Menge von mir, er will, dass ich das Team antreibe und der Mannschaft helfe", berichtet der Nationalspieler:" Das versuche ich. Jeder Trainer hat seinen eigenen Stil, so auch Klopp, und deswegen hat sich hier eine Menge verändert, seit er da ist. Aber ich genieße das."

Trotzdem sieht er sich noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung und gibt sich demütig: "Natürlich muss ich noch so viele Dinge lernen und hart arbeiten, dann bin ich in ein paar Jahren hoffentlich besser."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel