Video

Christian Benteke vom FC Liverpool kritisiert Jürgen Klopp. Der Belgier fordert mehr Einsatzzeiten vom seinem Trainer und will nach der Saison Bilanz ziehen.

Christian Benteke kommt beim FC Liverpool unter Trainer Jürgen Klopp nur selten von Anfang an zum Zug. Nun hat sich der belgische Stürmer über die Behandlung durch den deutschen Coach beklagt.

"Am Anfang war meine Situation frustrierend. Ich habe gleich gespürt, dass es schwierig werden würde, als Jürgen Klopp kam. Auch wenn ich wusste, dass er mich schätzt", sagte Benteke dem belgischen Sport Voetbal Magazine.

Der 25-Jährige berichtete weiter: "Einige Mitspieler haben mir gesagt, ich hätte Glück wenn Klopp unterschreibt, weil ich dann sicher spielen würde. Aber nach allen Dingen, die ich in meiner Karriere erlebt habe, wusste ich, dass es schnell gehen kann. Und damit lag ich nicht falsch."

Klopp wollte Benteke beim BVB

Benteke fordert von Klopp mehr Einsatzzeit: "Er sagt mir immer noch, dass ich ein Stürmer bin, der alles kann. Wenn ich so viele Variationen in meinem Spiel habe, warum spiele ich dann nicht?"

Im Viertelfinale der UEFA Europa League trifft Klopp mit Liverpool auf seinen Ex-Klub Borussia Dortmund (Hin- und Rückspiel LIVE im TV auf SPORT1).

Schon in seiner Zeit als BVB-Trainer wollte er Benteke verpflichten. Der Mittelstürmer wirft Klopp vor, ihn bei den Reds zu ignorieren: "Wenn dir dein Trainer sagt, er wollte dich nach Dortmund holen und nur ein bisschen später ignoriert er sich, ist das schwer zu verstehen."

Abschied möglich

Nach der Saison könnten sich die Wege von Benteke und Klopp trennen.

West Ham United bekundete bereits Interesse an einer Verpflichtung, noch ist Benteke dem Klub aber zu teuer. Im Winter hatte Benteke ein lukratives Angebot aus China, blieb aber in Liverpool, um sich durchzusetzen.

Einen Abschied im Sommer schließt er aber nicht aus: "Im Januar wollte ich nicht gehen, weil ich es in Liverpool schaffen will. Ich will weitermachen. Am Ende der Saison ziehen wir Bilanz."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel