Video

Der Bundestrainer glaubt, dass sich Leicester City mit Robert Huth den Titel in England nicht mehr nehmen lässt. Für die EM kommt der Innenverteidiger aber wohl nicht in Frage.

Für Bundestrainer Joachim Löw ist das Titelrennen in der Premier League so gut wie entschieden.

"Man kann fast schon davon ausgehen, dass Leicester Meister wird", sagte Löw auf der Pressekonferenz vor dem Länderspiel am Samstag in Berlin gegen England (ab 20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Am Höhenflug des Sensationsteams hat auch Robert Huth einen gehörigen Anteil.

Die Leistungen des 31-Jährigen sind auch dem Bundestrainer nicht entgangen: "Robert ist ein guter Innenverteidiger, ein Turm in der Schlacht, wenn man überwiegend defensiv spielt."

Dass Huth allerdings noch auf den EM-Zug aufspringt, ist eher unwahrscheinlich. "Falls Dinge passieren, die wir nicht vorhersehen können, ist Robert auch trotz seines Alters sicherlich eine Option und ein sehr guter Innenverteidiger. Ich zähle in erster Linie aber auf andere, jüngere Spieler."

Sieben Spieltage vor Schluss führt Leicester City die Premier League mit fünf Punkten Vorsprung auf Tottenham Hotspur an (Die Tabelle der Premier League).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel