vergrößernverkleinern
Manchester United Training and Press Conference
Marcus Rashford (l.) muss sich bei Manchester United unterordnen © Getty Images

Der Trainer von Manchester United verbietet es seinem Youngster, sich mit den Teamkollegen umzuziehen. Auch beim Mittagessen muss Rashford außen vor bleiben.

Louis van Gaal ist bekannt für seine eigenwilligen Methoden.

Der Trainer von Manchester United sorgte zwar für den Durchbruch von Youngster Marcus Rashford - über eine andere Maßnahme wird der Stürmer jedoch nicht glücklich sein.

Wie die englische Zeitung Sunday People berichtet, darf der 18-Jährige sich nicht mit seinen Teamkollegen im Trainingszentrum umziehen. Im Carrington Complex gilt noch eine strikte Hierarchie: Demnach haben die Youngster noch nicht das Recht verdient, in der Umkleidekabine neben den Stars der ersten Mannschaft zu sitzen.

Video

Rashford wurde von van Gaal darauf hingewiesen, dass er lediglich den Umkleideraum der eigenen U21 benutzen dürfe. Das gleiche gilt für Guillermo Varela, der sich einen Stammplatz als Rechtsverteidiger erkämpft hat.

"Die jungen Spieler müssen es sich verdienen, die gleichen Rechte wie die erfahrenen Profis zu erhalten. Wenn sie mit ihrer Altersgruppe zusammen sind, bleiben sie am Boden. Sie werden eine Info erhalten, dass sie sich in der Kabine der ersten Mannschaft umziehen dürfen, wenn der Manager und seine Trainer es für richtig halten", wurde ein Insider in der Zeitung zitiert.

Auch beim gemeinsamen Mittagessen dürfen Rashford und Co. nicht mit den Stars zusammensitzen, sondern müssen sich einen Tisch mit den U21-Kollegen teilen.

Rashford, zuletzt mit sechs Toren in sechs Spielen, wartet weiterhin auf einen neuen Vertrag. Derzeit muss sich der Youngster mit 6.000 Euro pro Woche begnügen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel