vergrößernverkleinern
Diego Costa erhält für seine Vergehen im FA Cup gegen Everton keine Bestrafung © Getty Images

Stürmer-Star Diego Costa vom FC Chelsea kommt nach seinen unsportlichen Gesten im Viertelfinale des FA Cup gegen den FC Everton (0:2) ungeschoren davon.

Der englische Fußball-Verband FA verkündete am Mittwoch den Entschluss, sämtliche Ermittlungen gegen den spanischen Nationalspieler einzustellen. 

Costa hatte beim Spiel gegen Everton am vergangenen Samstag mit einem angedeuteten Biss gegen seinen Gegenspieler Gareth Barry sowie mit abfälligen Handbewegungen in Richtung Schiedsrichter Michael Owen und Everton-Publikum für einen Eklat gesorgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel