vergrößernverkleinern
Antonio Rüdiger vom AS Rom
Antonio Rüdiger ist vom VfB Stuttgart an die Roma ausgeliehen © Getty Images

In Rom hat sich Antonio Rüdiger einen Stammplatz erspielt. Laut Medienberichten wollen die Italiener die Kaufoption nutzen. Doch auch Chelsea ist interessiert.

Holt Antonio Conte einen Namensvetter zum FC Chelsea? Laut der italienischen Gazzetta dello Sport ist Antonio Rüdiger einer der Kandidaten, die John Terry ersetzen könnten. Terrys auslaufender Vertrag bei den Blues wird aller Voraussicht nach nicht verlängert.

Leonardo Bonucci, an dem Conte ebenfalls Interesse gezeigt haben soll, konterte gewitzt mit "Das einzige Mal, dass ich ihm gefolgt bin, war als wir uns einen Kaffee geholt haben."

Doch ein Transfer von Rüdiger könnte sich kompliziert gestalten: Derzeit ist der deutsche Nationalspieler vom VfB Stuttgart an den AS Rom ausgeliehen. Die Roma kann den 23-Jährigen per Kaufoption (zusätzliche 9 Millionen Euro zu den 4 Millionen Euro Leihgebühr) fest verpflichten - und ihn gegebenenfalls dann teurer an Chelsea abtreten. Zumindest Ersteres ist laut Gazzetta bei den Römern beschlossene Sache.

Nach einem schwierigen Saisonstart sei der Defensivspezialist zu einem Fixstern im Kader von Trainer Luciano Spalletti avanciert, der die Wendigkeit des Spielers schätze, so das Blatt. Rüdiger soll in der ewigen Stadt einen Vertrag bis 30. Juni 2020 erhalten.

Würden die Italiener doch auf eine Verpflichtung, wäre Stuttgart Chelseas Ansprechpartner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel