vergrößernverkleinern
FBL-ITA-SERIEA-UDINESE-NAPOLI
Gonzalo Higuain geht derzeit für Neapel auf Torejagd © Getty Images

Antonio Conte plant den großen Umbau beim FC Chelsea. Im Visier soll er den Torgaranten des SSC Neapel haben. Aber auch andere Hochkaräter stehen auf der Liste.

Nach der EM tritt Antonio Conte seinen Dienst als Trainer des FC Chelsea an - und zum Start auf der Insel soll sich der Italiener angeblich einen Weltklassestürmer als Antrittsgeschenk wünschen: Gonzalo Higuain vom SSC Neapel.

Wie die Sun berichtet, will Conte den finanzstarken Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch davon überzeugen, für Higuain 95 Millionen Euro locker zu machen. Diese Summe soll als festgeschriebene Ablöse im Vertrag des Argentiniers stehen.

Doch damit nicht genug: Conte hat anscheinend noch drei weitere Profis aus Italien auf seinem Wunschzettel: Nummer 1 ist laut "Sun" Paul Pogba. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin könnte für Chelsea, das wohl nicht in der Champions League spielen wird, aber einigermaßen schwer von einem Wechsel zu überzeugen sein.

Alternativ soll Conte auch Radja Nainggolan auf dem Zettel haben. Der Belgier vom AS Rom wäre wohl deutlich günstiger als Pogba zu haben, an dem gefühlt jeder europäische Spitzenklub interessiert sein soll.

Auch in der Abwehr wünscht sich der neue Chelsea-Coach angeblich Verstärkung - natürlich aus seiner Heimat. Juves Leonardo Bonucci ist angeblich Contes Wunschkandidat Nummer 1 - allerdings hat Bonucci erst im Sommer seinen Vertrag bei Juve bis 2020 verlängert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel