vergrößernverkleinern
Chelsea FC v FC Porto - UEFA Champions League
Jose Mourinho war bereits von 2010 bis 2013 Trainer von Real Madrid © Getty Images

Jose Mourinho soll mit ManUnited schon einen Vertrag haben. Dennoch behält er offenbar die Lage bei Real um Zidane und dessen Nöte durch die Wolfsburg-Blamage im Blick.

Eigentlich schien bei Star-Trainer Jose Mourinho schon alles klar für ein Engagement bei Manchester United - oder geht er jetzt doch zurück zu Real Madrid?

Nachdem der aktuelle Coach Zinedine Zidane bei den "Königlichen" durch die Blamage in der Champions League beim VfL Wolfsburg unter Druck geraten ist, soll Mourinho die Situation beim Ex-Klub genau beobachten, berichtet die Daily Mail.

Der beim FC Chelsea entlassene Coach gilt als Topkandidat bei ManUnited und soll dort dem Vernehmen nach am Saisonende Louis van Gaal beerben. 

Mou soll bei United sogar schon einen Vorvertrag unterschrieben haben, der ihm sogar eine Abfindung garantieren soll, falls United es sich doch noch einmal anders überlegt.

Bisher gibt es noch kein öffentliches Bekenntnis der "Red Devils" zum Portugiesen, weshalb dieser sich weiter auch nach anderen Optionen umschaue. 

Sollte sich Real am Saisonende (möglicherweise nach einem Aus gegen Wolfsburg) entscheiden, sich schon wieder von Zidane zu trennen, wäre Mourinho eine Option - wobei sich der exzentrische Coach in seiner ersten Amtszeit von 2010 bis 2013 nicht nur Freunde gemacht hat.

Er demontierte nicht nur Real-Ikone Iker Casillas (inzwischen beim FC Porto), sondern überwarf sich auch mit Superstar Cristiano Ronaldo. Dieser erklärte aber bereits, er habe kein Problem, wieder unter Mourinho zu spielen.

Zumindest eine Konkurrenten hat ManUnited bei Mourinho auf jeden Fall: Syrien hat "The Special One" zuletzt mit einem irren Angebot als Nationaltrainer gelockt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel