vergrößernverkleinern
Anthony Martial
Anthony Martial bejubelte seinen Siegtreffer vor der neuen Bobby-Charlton-Tribüne © Getty Images

Vor dem Spiel gegen Everton zelebriert Manchester United die Umbenennung der Südtribüne zu Ehren Bobby Charltons. Anschließend unterstreich United seine Europa-Ambitionen.

Große Ehre für Sir Bobby Charlton: Die Südtribüne des Old Trafford trägt ab sofort den Namen der Legende von Manchester United.

Mit einer feierlichen Zeremonie wurde der "Sir Bobby Chartlon Stand" vor dem 1:0 (0:0)-Sieg gegen den FC Everton am Sonntag eingeweiht. Den Treffer des Tages erzielte Anthony Martial (54.). Dank des Erfolgs kletterte das Team von Louis van Gaal auf den fünften Platz.

Charlton sichtlich gerührt

Vor dem Anpfiff sorgten 75.000 Zuschauer für das emotionale Highlight des Tages. Sichtlich gerührt verfolgte der 78-Jährige Charlton auf dem Rasen die Choreographie der Fans.

"Ich bin so glücklich, dass mir diese großartige Ehre zuteil wurde und ich möchte mich bei jedem bedanken, weil ich ohne United nicht wüsste, was ich in meinem Leben getan hätte", sagte Charlton auf der Gala vor dem Spiel.

Sir Bobby Charlton
Sir Bobby Charlton bestritt 758 Spiele für Manchester United © Getty Images

1956 feierte Charlton sein Debüt bei den Red Devils und erzielte in 758 Spielen 249 Tore. Zudem feierte Sir Bobby Charlton mit der englischen Nationalmannschaft 1966 den einzigen WM-Titel für das Mutterland des Fußballs.

Mit Manchester United feierte Charlton 1968 den Gewinn des Europapokals der Landesmeister. Er wurde drei Mal englischer Meister (1957, 1965, 1967) und gewann 1963 den FA-Cup.

Die Südtribüne ist noch aus dem Jahr 1910 und damit das letzte originale Teil des "neuen" Old Trafford. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel