vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-MAN UTD-BOURNEMOUTH
Die Fans des AFC Bournemouth müssen die weite Reise nach Manchester erneut auf sich nehmen © Getty Images

Nach der sicherheitsbedingten Absage in Manchester kommt Bournemouth seinen Anhängern entgegen und zahlt die Anreise ins Old Trafford. Die Fans erwartet eine lange Reise.

Der englische Erstligist AFC Bournemouth kommt seinen Fans nach der sicherheitsbedingten Absage des Premier-League-Gastspiels bei Manchester United am Sonntag entgegen.

Der Klub zahlt allen Anhängern mit einem gültigen Ticket die Busreise ins rund 800 km entfernte Manchester. Auch Rekordmeister United hat Fans, die am Sonntag im Stadion Old Trafford anwesend waren, für die Neuansetzung am Dienstag (21.00 Uhr im LIVETICKER) Freikarten angeboten.

Die Begegnung am letzten Spieltag der englischen Liga war am Sonntag aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Auf der Tribüne im Nordwesten der Arena war ein verdächtiges Paket mit einem "unglaublich echt wirkenden Sprengsatz" gefunden worden, das später kontrolliert gesprengt wurde, wie die Polizei in Manchester mitteilte.

Das Stadion war nach dem Fund evakuiert worden. Bei dem Paket soll es sich um ein Übungsgerät eines privaten Unternehmens handeln, so die Polizei weiter. Nach einem Test im Stadion sei es vergessen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel