vergrößernverkleinern
Danny Simpson
Danny Simpson wurde von einem Gericht mit einer Ausgangssperre belegt © Getty Images

Verteidiger Danny Simpson verpasst wegen eines Gerichtsurteils Teile der Meisterfeier. Auch der anschließende Team-Urlaub findet ohne den 29-Jährigen statt.

Dem englischen Sensationsmeister Leicester City steht mit der Titelfeier am kommenden Montag eine lange Party-Nacht bevor. Für Danny Simpson wird die Feier allerdings vorzeitig enden.

Der Grund ist ein Gerichtsurteil: Simpson wurde laut englischen Medienberichten am Donnerstag von einem Gericht in Manchester zu einer Ausgangssperre verurteilt.

Demnach muss sich der 29-Jährige in den kommenden 21 Tagen von 22 Uhr abends bis 6 Uhr morgens zu Hause aufhalten. Dass er sich daran hält, wird mit einer elektronischen Fußfessel sichergestellt. Überschreitet er die Zeitgrenze, muss er wieder vor Gericht erscheinen.

Simpson war wegen eines tätlichen Angriffs auf seine damalige Freundin im Dezember 2014 im vergangenen Juni zu unbezahlten Sozialstunden verurteilt worden. Allerdings hatte er nur etwa die Hälfte der 300 angesetzten Stunden absolviert.

Durch die Strafe verpasst Simpson sowohl Teile der Meisterfeier in Leicester, als auch eine anschließende Reise der Mannschaft nach Thailand. Das Team wird nach dem abschließenden Spiel beim FC Chelsea gegen 18 Uhr in Leicester erwartet, dort soll es eine Bus-Parade durch die Stadt geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel