vergrößernverkleinern
SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann spricht in seiner Kolumne über Sensations-Meister Leicester City

SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann schwärmt vom Märchen des Sensations-Meisters Leicester City und blickt neidisch auf die Premier League.

Der wahr gewordene Traum aller Fußball-Stammtische. Die Unbeugsamen von Leicester City (das aus irgendwelchen mittelenglischen Gründen immer Lester ausgesprochen werden muss) sind Helden.

Pubschläger, vormals übergewichtige Jugendliche, hüftsteife Sommermärchendarsteller oder noch vor kurzem unterschätzte Viertligakicker - Männer wie Du und ich.

Wie cool ist das denn! Naja - sooooo ähnlich sind die Burschen dann doch nicht jedem am Stammtisch. Nationalspieler, Ex-Bundesligastars oder ein Trainer, der auch schon Inter, Juve oder Chelsea geführt hat. Also mal ein bisschen langsam. 

Video

Trotzdem: Was spricht bei uns gegen ein Wunder dieser Art? Wir haben einfach kein Lester - unsere Armen sind zu arm und Mittelmaß wäre kein Wunder. 

Leicester hat aber einen Thailänder als Geldgeber, ein tolles Stadion und ein respektables Einzugsgebiet. Zwei und Drei finden wir auch in Düsseldorf, Leipzig oder Bremen. Nur an dem Thailänder hakt es  - die 50+1-Regel!

Kein thailändisches Konsortium, kein Russe, kein Internetguru und kein deutscher Milliardär = keine Meistersensation. 

Dann bleibt es beim Träumen. Bayern gegen Dortmund ist doch auch irgendwie toll und manchmal darf ein paar Spieltage noch ein Dritter oder Vierter mitspielen - super? Nicht mit mir!

Ich will Lester - und ganz ehrlich, irgendwie wollen wir das doch alle!  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel