Video

Louis van Gaal versucht, seine Spieler bei Manchester United durch individuelle Fehler-Videos zu verbessern. Daraus entwickelt sich ein Katz-und-Maus-Spiel.

Es ist offiziell: Manchester United trennt sich von Louis van Gaal.

Nun kommen kuriose Details über die Kommunikationsformen zwischen dem Niederländer und seinen Spielern ans Licht.

Die Profis sollen im Laufe von van Gaals Regentschaft mehr und mehr den Respekt verloren haben. Van Gaal versuchte laut Guardian dagegenzusteuern und auf seine typisch unkonventionelle Art zum Erfolg zu kommen. Das erwies sich als Bumerang.

Video

Mail-Spionage a la van Gaal

Der Exzentriker schickte seinen Spielern offenbar individuelle Mails, die Videos beinhalteten. Best-of-Videos - ihrer Fehler. Diese sollten die Gründe seiner Unzufriedenheit herausstellen.

Die Reaktion der Spieler war nicht nach van Gaals Gusto, denn die Empfänger ignorierten die Mails teilweise oder verschoben sie in den Papierkorb. 

Darauf war van Gaal aber vorbereitet. Der 64-Jährige hatte in seine Mails eine Funktion einfügen lassen, die ihm anzeigte, ob und wie lange die Spieler diese lasen.

Spieler tricksen van Gaal aus

Van Gaals Spionage hatte aber ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg, denn so leicht gaben sich die Spieler nicht geschlagen. Einige riefen die Mails ihres Chefs auf ihrem Smartphone auf, ließen sie einfach 20 Minuten geöffnet und taten in der Zwischenzeit etwas anderes.

Louis van Gaal hat den FA Cup mit Manchester United gewonnen. Das Katz-und-Maus-Spiel mit seinen Spielern, deren Vertrauen und seinen Trainerjob hat er allerdings verloren.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel