vergrößernverkleinern
Jose Mourinho war zuletzt beim FC Chelsea als Trainer aktiv
Jose Mourinho war zuletzt beim FC Chelsea als Trainer aktiv © Getty Images

Die wochenlangen Verhandlungen haben offenbar ein Ende. Jose Mourinho soll seinen Vertrag bei Manchester United unterschrieben haben und auf van Gaal folgen.

Die offizielle Verkündigung der Verpflichtung von Jose Mourinho (53) als neuer Teammanager des englischen Rekordmeisters Manchester United ist wohl nur noch eine Frage von Stunden.

Nach Informationen der BBC werden die Red Devils den Portugiesen am Freitag als Nachfolger des am Montag entlassenen Louis van Gaal bestätigen.

Mehrere englische Medien hatten am Donnerstag den Deal als perfekt vermeldet, vonseiten Uniteds wie auch Mourinhos blieb eine Bestätigung allerdings aus.

Der Portugiese wird Nachfolger von Louis van Gaal, der am Montag nach dem Sieg des FA Cups trotz eines noch bis 2017 laufenden Vertrags bei United gefeuert wurde.

Video

In der Liga war van Gaal mit dem Klub von Bastian Schweinsteiger nur auf Rang fünf gelandet. Schweinsteiger hatte bereits erklärt, dass er sich auf Mourinhos Ankunft freut. "Jeder Spieler würde gerne mal unter Mourinho trainieren", sagte Schweinsteiger im Trainingslager der Nationalmannschaft.

Manchester hatte angekündigt, van Gaals Nachfolge schon in Kürze regeln zu wollen. Die offizielle Präsentation des neuen Trainers war offenbar schon für Mittwoch geplant gewesen, musste aber verschoben werben.

Grund waren die noch nicht abgeschlossenen Gespräche mit Mourinho, der mit dem Verein nach Informationen des Mirrornoch um die letzten Details seines Vertrags feilschte. Demnach wurde zum Beispiel noch über seine Bildrechte verhandelt.

Video

Der Starcoach soll dem stellvertretenden Geschäftsführer Ed Woodward außerdem schon seine Einkaufsliste für den Sommer überreicht haben.

Darauf soll neben einem neuen Innenverteidiger und einem zentralen Mittelfeldspieler auch ein neuer Mittelstürmer stehen, für dessen Position der 53-Jährige wohl den ablösefreien Zlatan Ibrahimovic favorisiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel