vergrößernverkleinern
Mesut Özil hat in dieser Saison etliche Tore vorbereitet - für den Rekord hat es nicht ganz gereichet © Getty Images

Das es mit einem Titel nichts wird, ist schon länger klar. Mesut Özil bleibt aber auch eine persönliche Auszeichnung verwehrt. Die ist ihm aber sowieso nicht so wichtig.

Weltmeister Mesut Özil hat den Vorlagen-Rekord in der englischen Premier League denkbar knapp verpasst.

Der Mittelfeldspieler des FC Arsenal kam am Saisonende auf 19 Tor-Vorbereitungen, Thierry Henry hatte in der Saison 2002/03 einen Treffer mehr der Gunners vorbereitet.

Nach der Hinrunde hatte der 27-Jährige bereits 16 Assists verzeichnet, in der Rückrunde kamen nur noch drei dazu.

Letztendlich kam er aber auf sechs Tor-Vorbereitungen mehr als der Zweite in dieser Statistik, Christian Eriksen von Tottenham Hotspur. Den Spurs hatte Arsenal am letzten Spieltag auch noch die Vize-Meisterschaft weggeschnappt.

"Ich bin stolz darauf, was ich diese Saison geleistet habe. Aber ich habe noch nie Wert auf persönliche Auszeichnungen gelegt, der Erfolg der Mannschaft ist mir immer wichtiger", hatte Özil vor zwei Wochen in einem Interview auf die Frage geantwortet, was ihm der Assist-Rekord bedeuten würde.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel