vergrößernverkleinern
Fans von Leicester City feiern die Meisterschaft - ob einer von ihnen darauf gewettet hat?
Fans von Leicester City feiern die Meisterschaft - ob einer von ihnen darauf gewettet hat? © Getty Images

Für den Wettanbieter Betway ist der sensationelle Titelgewinn von Leicester City richtig teuer. Einige Fans können sich dafür aber über dicke Gewinne freuen.

Der überraschende Titelgewinn von Leicester City in der englischen Premier League hat Fußball-Fans auf der ganzen Welt Freude bereitet.

Für die Wettanbieter ist der Sensations-Coup der Foxes allerdings ein teurer Spaß.

Laut ESPN müssen die Buchmacher insgesamt rund 9,8 Millionen Euro an Fans auszahlen, die an den Underdog glaubten – und auch auf ihn wetteten.

Betway macht Wetter glücklich

Auch den Wettanbieter Betway kam Leicesters Meisterschaft teuer zu stehen.

Betway musste wegen des Triumphes von James Vardy und Co. den größten Verlust in seiner elfjährigen Unternehmensgeschichte hinnehmen.

Betway-Sprecher Alan Alger sagte: "Dieser höchst unwahrscheinliche Meistertitel wird weder von den Fans, noch von den Buchmachern vergessen werden. Bei den Fans sorgt er für grenzenlose Begeisterung, für uns Buchmacher ist er dagegen unglaublich teuer."

Gute Quoten noch an Weihnachten

Bei Betway erhielt man 2500 Euro für jeden Euro, den man vor der Saison auf Leicester als Meister setzte.

Selbst noch an Weihnachten, als Leicester die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung vor dem FC Arsenal anführte, bot der Wettanbieter  noch 10 Euro für jeden auf den Titel gesetzten Euro an.

Viele Fans nahmen ihr Herz in die Hand, setzten Geld auf die Sensation und wurden mit stolzen Gewinnen für ihren Mut belohnt.

Geld verdienen mit dem nächsten Wunder

Auch in der nächsten Saison können Fans, die an eine Fortsetzung von Leicesters Erfolgsgeschichte glauben, richtig gutes Geld verdienen.

Betway glaubt, dass ein Abstieg des Meisters wahrscheinlicher ist, als eine Wiederholung des Titelgewinns.

Für den Abstieg bieten die Buchmacher eine Quote von 28:1. Für den Titel dagegen stattliche 40:1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel