vergrößernverkleinern
Gabriel Jesus wechselt voraussichtlich in die Premier League © Getty Images

Sao Paulo - Brasiliens Sturmjuwel einigt sich offenbar mit Pep Guardiola und Manchester City. Allerdings stehen vor dem Wechsel noch wichtige Spiele für den Youngster an.

Sturmjuwel Gabriel Jesus steht vor einem Wechsel zu Manchester City.

Wie das brasilianische Internetportal GloboEsporte berichtet, sind dessen Klub Palmeiras Sao Paulo und ManCity wegen Brasiliens Sturmtalents (19) übereingekommen. Demnach habe Palmeiras das Angebot für den Spieler angenommen.

Bereits am vergangenen Mittwoch erklärte Jesus auf einer Pressekonferenz im Trainingslager der brasilianischen Olympia-Mannschaft, dass er kurz davor sei, über seine Zukunft zu entscheiden.

Laut GloboEsporte seien nur noch Details von Seiten des Spielers zu klären. Gabriel Jesus soll mindestens bis zum Jahresende in Brasilien bleiben.

Dann endet die brasilianische Meisterschaft, in der Palmeiras derzeit vorne liegt. Jesus hat mit zehn Toren in 14 Spielen großen Anteil am Erfolg des Traditionsklubs.

Der Brasilianer Andre Ramalho von Bayer Leverkusen, der einst auch bei Palmeiras spielte, sagte SPORT1: "Das ist eines der besten Jahre von Palmeiras. Ich sehe schon, dass Palmeiras eine große Chance hat, den Titel zu gewinnen."
Jesus versucht offenbar, bei dem Wechsel noch mehr herauszuholen. Das Angebot von Manchester City liegt bei 32 Millionen Euro.

Die Entscheidung für die "Citizens" hat wie im Falle Douglas Costas, dem Angreifer des FC Bayern München, auch mit dessen ehemaligem Trainer Pep Guardiola zu tun.

Jesus war von fast allen großen europäischen Klubs, unter ihnen auch die Münchner, umworben worben. Er sprach sich vor mehr als einer Woche für Manchester City aus, nachdem er einen Anruf Guardiolas bekommen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel