vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-DARMSTADT-DORTMUND
Aus der 8 wird die 16: Ilkay Gündogan (r.) muss sich an eine neue Nummer gewöhnen © Getty Images

Ilkay Gündogan muss sich bei Manchester City von seiner Rückennummer acht verabschieden. Durch ein Hintertürchen ist aber auch eine Rolle rückwärts möglich.

Ilkay Gündogan und die "8" - das passte jahrelang wunderbar zusammen, sogar sein Twitter-Account hat den Namen "@Guendogan8".

Bei seinem neuen Klub Manchester City muss sich der Nationalspieler nun jedoch umstellen. Wie er den Manchester Evening News sagte, trägt er in der kommenden Saison die Rückennummer 16. "Im Moment habe ich die Nummer 16. Es sieht so aus, als ob es die 16 wird", sagte der 25-Jährige.

Allerdings könnte er bald wieder zur "Acht" zurückkehren, die momentan noch Samir Nasri trägt. Der Franzose liebäugelt mit einem Abgang, wodurch Gündogans Wunschnummer frei werden würde.

Außerdem gab der Ex-Dortmunder an, dass er sein Comeback für Ende August oder September plane. Der 25 Millionen Euro teure Neuzugang laboriert derzeit an einer Knieverletzung, die ihn auch die EM-Teilnahme kostete.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel