vergrößernverkleinern
Ragnar Klavan (l.) kam vom FC Augsburg nach Liverpool
Ragnar Klavan (l.) kam vom FC Augsburg nach Liverpool © Getty Images

Ragnar Klavan glaubt an einen Scherz, als ihn die Nachricht aus Liverpool erreicht. Der Verteidiger will einen Beweis - Jürgen Klopp reagiert mit einem Selfie.

Ragnar Klavan wechselte im Sommer vom FC Augsburg zum FC Liverpool. Der Wechsel überraschte viele, unter anderem auch offenbar Klavan selbst.

Als der Innenverteidiger in seinem Ferienhaus in Estland weilte, bekam er die Nachricht mit der Frage, ob er an einem Wechsel an die Anfield Road interessiert sei. Klavan vermutete einen Scherz hinter der Message und glaubte, ein Freund tue so, als wäre er Jürgen Klopp. "Ich bekam die Nachricht und schrieb zurück 'Ich glaube dir nicht. Ich brauchen einen Beweis", erklärte Klavan dem Telegraph.

Klopp reagierte umgehend - und schickte Klavan als Antwort ein Selfie. "Ich konnte es erst nicht glauben. Es war seit 22 Jahren mein Traum, in der Premier League zu spielen. Und dann auch noch Liverpool", sagte Klavan.

Video

Große Überzeugungsarbeit musste Klopp deswegen nicht leisten. "Ich habe dem Trainer direkt gesagt, wenn es die Chance gibt, dass ich zu euch kommen kann, interessiert mich kein anderer Verein", so Klavan, der für 3,5 Millionen Euro zu den Reds wechselte.

Bei den Reds widerlegte Klopp die Einschätzungen, Klavan sei nur als Backup eingeplant. In den ersten zwei Partien in der Premier League stand der Este an der Seite von Dejan Lovren in der Startelf - und nicht Joel Matip.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel