vergrößernverkleinern
Martin Odegaard kommt bei Real Madrid meist in der zweiten Mannschaft zum Einsatz © Getty Images

Der junge Norweger könnte der Bundesliga einen Korb geben und stattdessen für den FC Liverpool auflaufen. Das Trainingsgelände der "Reds" kennt Odegaard bereits.

Martin Odegaard könnte der Bundesliga einen Korb geben und zu Jürgen Klopps FC Liverpool wechseln.

Der 17-Jährige, an dem offenbar der Hamburger SV und Bayer Leverkusen interessiert sind, soll nach wie vor von Real Madrid verliehen werden.

Wie die Daily Mail berichtet, hoffen der Norweger und sein Vater allerdings auf ein Angebot Liverpools. Vor seinem Wechsel nach Spanien hatte sich Odegaard die Trainingsmöglichkeiten der "Reds" angeschaut, nun könnte er in den Nordwesten Englands zurückkehren.

Besonders Odegaards Vater hofft inständig, dass sein Sohn künftig von Jürgen Klopp trainiert wird. Ob das Interesse allerdings auf Gegenseitigkeit beruht, ist fraglich. Liverpool wäre wohl höchstens mit einer festen Verpflichtung einverstanden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel