vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-BURNLEY-LIVERPOOL
Jürgen Klopp dürfte mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden gewesen sein. © Getty Images

Der FC Liverpool verschläft in Burnley die Anfangsphase und beißt sich anschließend am Bollwerk des Aufsteigers die Zähne aus. Chelsea dreht gegen Watford erst spät auf.

Der FC Liverpool hat am zweiten Spieltag der Premier League den ersten Dämpfer hinnehmen müssen. 

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp unterlag Aufsteiger FC Burnley 0:2 (0:2). 

Überlegenen Reds fehlt Durchschlagskraft

"Es war ein schwieriges Spiel für uns. Wir haben den Ball in den falschen Momenten verloren", sagte Klopp. "Normalerweise gewinnen wir solche Spiele, wenn wir nicht in den falschen Momenten Fehler machen. Aber so war es. Wir müssen das Ergebnis akzeptieren und weitermachen."

Die Highlights von Burnley gegen Liverpool im Video:

Nach dem berauschenden 4:3-Sieg gegen den FC Arsenal beim Saisonauftakt kamen die Reds gegen den Underdog erstaunlich schläfrig aus der Kabine.

Klopp hadert mit dem Timing

Schon in der zweiten Spielminute bezahlten sei dafür den Preis: Sam Vokes brachte Burnley in Führung. Andre Gray gelang noch vor dem Pausenpfiff mit dem zweiten Torschuss der zweite Treffer (37.), Liverpool blieb über weite Strecken der ersten Hälfte ungefährlich. 

"Unser Timing und unsere Entscheidungsfindung waren heute nicht wirklich gut", haderte Klopp. "Ich habe gute Flanken gesehen, wenn niemand im Strafraum stand und Abschlüsse, wenn der ganze Strafraum voll war."

80,6 Prozent Ballbesitz für Liverpool

Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich Klopps Team kaum nennenswerte Torchancen herausspielen. Trotz 80,6 Prozent Ballbesitz und 26:3-Torschüssen für die Gäste jubelte am Ende der clever verteidigende Aufsteiger.

Liverpool schrieb damit in negativer Hinsicht Geschichte: Die Reds erreichten laut Datenerfasser Opta die höchste Ballbesitzquote einer unterlegenen Mannschaft in der Premier League seit der Saison 2003/04. "Am Ende muss man das auch nutzen", sagte Klopp.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und diesen Montag ab 19 Uhr im Free-TV auf SPORT1

Chelseas Costa trifft spät

Der FC Chelsea fuhr gegen den FC Watford dagegen einen knappen Sieg ein. Nach dem Rückstand durch Etienne Capoue in der 55. Minute drehten Michy Batshuayi (80.) und Diego Costa (87.) die Partie in der Schlussminute. 

Hull City bezwang Swansea City mit 2:0, Tottenham Hotspur kam gegen Crystal Palace zu einem knappen Sieg (1:0). West Bromwich Albion unterlag dem FC Everton mit 1:2. 

Bereits am Vormittag hatte Pep Guardiolas Manchester City einen klaren 4:1-Erfolg gegen Stoke City eingefahren. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel