vergrößernverkleinern
Cesc Fabregas ist zurzeit nur Ersatz beim FC Chelsea © Getty Images

Zinedine Zidane schließt eine Verpflichtung des Mittelfeldstrategen vom FC Chelsea aus. Zudem äußert sich der Trainer zur Zukunft des umworbenen James Rodriguez.

Nach Angaben der spanischen Sportzeitung Marca plant Real Madrid ohne Offensiv-Star James Rodriguez und ist bereit, ihn bei einem Angebot von 75 Millionen Euro ziehen zu lassen. Davon weiß Zinedine Zidane, der frühere Ballkünstler und heutige Trainer der Königlichen, allerdings nichts.

"James wird bleiben. Ihr fragt mich immer das Gleiche und ich werde immer das Gleiche antworten", sagte Zidane nach dem 5:3-Testspielsieg seines Starensembles gegen Stade Reims am Dienstagabend.

Ebenso wenig kommt für Zidane eine Verpflichtung von Chelsea-Mittelfeldstratege Cesc Fabregas infrage. Diverse Medien aus Spanien und England hatten berichtet, Fabregas habe sich dem Champions-League-Sieger angeboten.

"Es ist schwierig, einen weiteren Mittelfeldspieler in unserem Kader unterzubringen. Auch wenn bis zum 31. August alles passieren kann, denke ich nicht, dass noch jemand kommen wird", gab der Franzose zu verstehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel