vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-PSG-ARSENAL
Arsene Wenger ist seit 1996 Teammanager des FC Arsenal © Getty Images

Arsenals Teammanager Arsene Wenger zieht einen Vergleich der Spielergehälter in seiner Anfangszeit bei den Gunners. Sein Einblick in die Zahlen ist frappierend.

Arsene Wenger hat anlässlich seines 20-jährigen Dienstjubiläums als Teammanager des FC Arsenal am kommenden Sonntag die Entwicklung der Spielergehälter aufgezeigt.

Manche Spieler würden heutzutage in einer Woche das verdienen, was seine Topstars 1996 im Jahr einheimsten - und das waren 200.000 britische Pfund.

"Wenn ich die Gehälter meiner besten Spieler im Jahr 1996 nenne und mit heute vergleiche, dann sieht man die Entwicklung. Es ist ein Zeichen, wie groß der Fußball weltweit inzwischen ist", sagte Wenger dem Mirror.

Video

Einen Grund dafür sieht der Franzose in der zunehmenden Popularität der Premier League.

"Es war früher ein englisches Spiel mit englischen Besitzern. 1996 war jeder Klub im Besitz eines Engländers. Heute sind es weltweit tätige Unternehmen mit globalen Interessen", sagte Wenger weiter.

Inzwischen gebe es nur noch eine Handvoll englischer Besitzer, die Topklubs würden von Aktionären aus Ländern wie USA, China, Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder der Schweiz dominiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel