vergrößernverkleinern
Manchester United v West Ham United - The Emirates FA Cup Sixth Round
Paul Scholes spielte von 1991 bis 2013 für Manchester United © Getty Images

ManUnited-Legende Paul Scholes lästert in seinem neuen Buch über das Niveau der englischen Premier League ab. Sein Ex-Klub bleibt dabei auch nicht von Kritik verschont.

Paul Scholes hat in seinem neuen Buch scharfe Kritik am Niveau der Premier League geübt.

Der Guardian veröffentlichte einen Auszug, in dem die ManUnited-Legende schonungslos mit dem englischen Fußball abrechnet. Im internationalen Vergleich hinke die oberste britische Spielklasse hinterher: "Ich denke, dass Spanien mit Abstand die beste Liga ist. Deutschland hat bessere Mannschaften."

Mit europäischen Größen wie Juventus Turin könnten die Top-Klubs der Premier League nicht mithalten: "Juventus würde jede Mannschaft schlagen."

Mangel an Weltklassespielern

Echte Weltklasse-Spieler in Großbritannien gebe es wenige. "Es muss einen echten Qualitätssprung geben. Außer Sergio Agüero, Kevin De Bruyne und David Silva haben wir nicht die besten Spieler."

Auffällig: Scholes nennt drei Spieler des Stadtrivalen seines Ex-Vereins. Eine subtile Kritik an ManUnited, deren Superstars Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba unerwähnt blieben.

Als letztes englisches Team konnte sich der FC Chelsea 2012/13 mit dem Gewinn der Europa League einen internationalen Titel sichern.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel