vergrößernverkleinern
Arsene Wenger (r.) kam nicht in den Genuss des vom Flitzer mitgebrachten Essens
Arsene Wenger (r.) kam nicht in den Genuss des vom Flitzer mitgebrachten Essens © Getty Images

Ein Flitzer stürmt in Richtung Arsenal-Coach Arsene Wenger. In einer Styropor-Box hat er eine englische Spezialität für den Franzosen dabei.

Läuft ein Flitzer auf das Spielfeld, will er normalerweise nur die Aufmerksamkeit. Oder nackte Tatsachen präsentieren. Oder ein Selfie mit seinem Idol.

Doch beim 4:0-Sieg des FC Arsenal im englischen Ligapokal beim Zweitligisten Nottingham Forrest hatte ein Flitzer mal ausnahmsweise keine egoistischen Motive.

Der Mann, der kurz nach dem 1:0 für die Londoner in den Innenraum stürmte, wollte vielmehr Gäste-Trainer Arsene Wenger Essen bringen.

Er lief auf den französischen Star-Coach zu und trug dabei eine Styropor-Box in der Hand. Der Inhalt: Ein original englischer Pie. Das Gebäck ist auf der Insel - egal ob mit süßer oder herzhafter Füllung - ein kulinarischer Dauerbrenner.

Doch Wenger kam nicht in den Genuss der Spezialität. Denn Ordnungskräfte schnappten sich vor der Pie-Übergabe den Flitzer und geleiteten ihn aus dem Stadion. Der Pie wurde lieblos auf der Tribüne zurückgelassen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel