vergrößernverkleinern
Wayne Rooney Testimonial: Manchester United v Everton
Marcus Rashford (r.) peilt einen Stammplatz bei Manchester United an © Getty Images

Mit seinem Dreierpack bei der U21 bringt sich der Youngster für einen Stammplatz beim Manchester-Derby ins Gespräch. Eine kreative Lösung deutet sich an.

Marcus Rashford ist in England (mal wieder) der Mann der Stunde.

Mit seinem Dreierpack in der U21 gegen Norwegen (6:1) setzte der 18-Jährige seine beeindruckende Debüt-Serie fort und zeigte einmal mehr sein riesiges Talent.

Gleichzeitig brachte er sich rechtzeitig vor dem mit Spannung erwarteten Manchester-Derby (Sa, ab 13.30 Uhr im LIVETICKER) bei United-Trainer Jose Mourinho in Erinnerung.

Mourinho schwärmt

Dieser gönnte Rashford bislang lediglich 20 Minuten in der Premier-League-Saison. Die Zeit nutzte der Stürmer aber optimal, indem er das entscheidende 1:0 gegen Hull City erzielte.

"Ich denke, er ist fantastisch. Zweite Wahl in der Sturmspitze bei Manchester United zu sein - nicht dritte oder vierte oder fünfte - hinter einem der besten Spieler der Welt, von dem er so viel lernen kann, ist eine sehr gute Situation", schwärmte Mourinho zuletzt über sein Talent.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Mit der Reservistenrolle begnügt sich Rashford hingegen nicht, immer mehr Anhänger fordern einen Startelfplatz für den Jung-Nationalspieler. Da auf seiner Position in der zentralen Offensive aber Zlatan Ibrahimovic und Wayne Rooney über allen Zweifel erhaben sind, muss eine kreative Lösung her.

Derbyheld der vergangenen Saison

Die könnte sich für Rashford auf der Linksaußen-Position auftun, berichten die Manchester Evening News. Dort kämpft Anthony Martial seit Wochen mit seiner Form und könnte gegen Pep Guardiolas Manchester City von Rashford ersetzt werden.

Mit den Citizens hat der Youngster bereits gute Erfahrungen gemacht: In der vergangenen Rückrunde avancierte Rashford mit seinem Tor nach einer klasse Einzelleistung für den 1:0-Sieg Uniteds.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel