Jürgen Klopp kann aufatmen: Nach einem turbulenten Saisonstart gelingt Liverpool ein klarer Sieg gegen Meister Leicester City. Roberto Firmino und Sadio Mane glänzen.

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool einen wichtigen Sieg gegen Meister Leicester City eingefahren.

Die Reds gewannen mit 4:1 (1:0), holten den ersten Dreier seit dem Saisonauftakt gegen den FC Arsenal (4:3) und hielten Kontakt zu den internationalen Plätzen.

Der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (13./89.), Sadio Mane (31.) und Adam Lallana (56.) trafen für Liverpool, Jamie Vardy (38.) erzielte nach einem kapitalen Fehler von Liverpools Mittelfeldmann Lucas Leiva den einzigen Leicester-Treffer.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

"Liverpool spielte sehr gut und verdiente sich den Sieg. Wir begannen gut, doch schon nach dem ersten Gegentor kam zu wenig", sagte Leicester-Coach Claudio Ranieri bei Sky Sports.

Der Mannschaft des Italieners stehen nach vier Spielen nur vier Punkte zu Buche, Klopp und seiner Truppe sieben.

Beeindruckend: Liverpool hat mit 50 Toren inzwischen mehr als alle anderen Premier-League-Vertreter im Kalenderjahr 2016 auf dem Konto.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel