Video

Pep Guardiola ist der Rekord-Sammler. Bei Bayern pulverisierte er sämtliche Bestmarken. Nun hat der Spanier auch bei Manchester City Großes vollbracht.

Pep Guardiola hat mit Manchester City seinen persönlichen Startrekord aufgestellt. Mit dem beeindruckenden 4:0-Sieg über das völlig überforderte Bournemouth gewann der Spanier wettbewerbsübergreifend die ersten acht Pflichtspiele der Saison. Dabei erzielten die "Citizens" 25 Treffer und mussten lediglich vier schlucken.

Ob in München oder Barcelona, nirgendwo gelang ihm dieses Kunststück.

In der bayerischen Landeshauptstadt setzte es zu Beginn eine 4:2-Pleite im Supercup bei Dortmund, außerdem stolperte der Rekordmeister im Breisgau und kam gegen Freiburg nicht über ein Remis hinaus.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 19.25 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Bei Barca war seine Bilanz noch schlechter. Dort gab es in den ersten acht Partien gleich zwei Niederlagen. In der Qualifikation zur Königsklasse verlor man gegen Wisla Krakau, genauso wie gegen Numanica in der Primera Division.

Guardiola bleibt auf dem Boden

Doch von zu früh verkündeten Meisterschaften will Guardiola nichts hören und beruhigt die Gemüter: "Zahlen sind Zahlen, lasst uns einfach das nächste Spiel gewinnen. Wir dürfen uns niemals selbst überschätzen", so der Katalone beim Guardian.

Am nächsten Spieltag will der Coach der "Skyblues" in Wales bei Swansea seinen Rekord weiter ausbauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel