vergrößernverkleinern
Leicester City v Burnley - Premier League
Zieler kämpft in Leicester um seinen Stammplatz zwischen den Pfosten © Getty Images

Ron-Robert Zieler von Leicester City gibt im Kampf um einen Platz in der Nationalelf nicht auf. Das Torwartspiel in England stellt ihn vor eine besondere Herausforderung.

Ron-Robert Zieler vom englischen Meister Leicester City hat seine Hoffnung auf Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft noch nicht endgültig aufgegeben.

Dem kicker sagte der 27-jährige Keeper, er habe kurz nach der verpassten Europameisterschaft ein gutes Gespräch mit DFB-Torwarttrainer Andi Köpke geführt. "Das Thema DFB ist nicht abgeschlossen", sagte der ehemalige Hannoveraner. Jetzt gelte es aber, dass er sich in Leicester durchsetzt.

Zieler nur zweite Wahl

Beim aktuellen Tabellen-Elften der Premier League stand Zieler im Schatten des Dänen Kasper Schmeichel und kam nur zu vereinzelten Einsätzen. Zuletzt durfte er aufgrund der Verletzung Schmeichels im Ligapokal ran.

"Die Bank ist ungewohnt gewesen", erklärte Zieler, "aber ich gehe hier meinen Weg, das klappt schon gut. Was in einem halben oder in einem Jahr ist, kann man ohnehin nie sagen."

Zieler, der bereits in seiner Jugend in England bei Manchester United spielte, äußerte sich auch zum Torwartspiel im Mutterland des Fußballs.

"Man muss es hier hinbekommen, im Strafraum gegen richtige Kanten noch robuster, mutiger und wirklich ohne Rücksicht auf Verluste zu Werke zu gehen", meinte der sechsmalige Nationalspieler.

Nationaltrainer Joachim Löw wird die Entwicklung in Leicester sicher genau beobachten. Die nächste Nominierungschance hat Zieler dann in der WM-Qualifikation gegen Tschechien (08.10.) und Nordirland (11.10.).

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und jeden Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel