vergrößernverkleinern
Sergio Agüero erzielte gegen Swansea einen Doppelpack
Sergio Agüero erzielte gegen Swansea einen Doppelpack © Getty Images

Manchester City wahrt in England durch den Sieg bei Swansea City seine weiße Weste. Sergio Agüero setzt eine beeindrucke Serie fort, De Bruyne verletzt sich.

Sechster Sieg im sechsten Spiel für Spitzenreiter Manchester City in der Premier League.

Das Team von Pep Guardiola gewann mit 3:1 (1:1) bei Swansea City. Sergio Agüero (9., 65., Elfmeter) und Raheem Sterling (77.) schossen die Treffer für die Citizens, bei denen Ilkay Gündogan in der Startformation stand. Der Ex-Dortmunder wurde in der 67. Minute ausgewechselt. 50-Millionen-Einkauf Leroy Sané saß 90 Minuten auf der Bank.

Für Agüero, der nach einer Drei-Spiele-Sperre zurückgekehrt war, waren es die Treffer 27 und 28 in den letzten 27 Ligaspielen für City. Guardiola muss aber um Kevin de Bruyne bangen. Der Mittelfeldstar verletzte sich in der 81. Minute am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden.

Manchester United schoss sich derweil den Frust von der Seele und demütigte Meister Leicester City mit Torwart Ron-Robert Zieler und Innenverteidiger Robert Huth mit 4:1 (4:0). 105-Millionen-Mann Paul Pogba erzielte seinen ersten Treffer im ManUnited-Trikot (42.). Außerdem trafen Chris Smalling (22.), Juan Mata (37.) und Marcus Rashford (40.). ManUnited erzielte erstmals seit dem 1. Dezember 2012 (4:3 gegen den FC Reading) eine 4:0-Führung nach den ersten 45 Minuten. Demarai Gray (59.) erzielte das Ehrentor für den Titelverteidiger.

Tottenham Hotspur setzte sich mit 2:1 beim FC Middlesbrough durch und ist Zweiter.  Zwei Tore für die Spurs erzielte der Ex-Hamburger und -Leverkusener Heung-Min Son (7./23.) in Middlesbrough. Ben Gibson (65.) war für die Hausherren erfolgreich. Dritter ist Liverpool nach dem 5:1 über Hull City. Der FC Everton verlor hingegen beim AFC Bournemouth 0:1 (0:1). Junior Stanislas (23.) traf für die Gastgeber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel