vergrößernverkleinern
West Ham United v AFC Bournemouth - Premier League
Im London Stadium könnten bald Stehplätze angeboten werden © Getty Images

West Ham United plant offenbar die Wiedereinführung von Stehplätzen in der Premier League. Vorbild der "Hammers" soll Schottlands Topklub Celtic Glasgow werden.

Gibt es bald wieder Stehplätze in der Premier League?

Wie die Sun berichtet, möchte West Ham United im Londoner Olympiastadion wieder Stehplatzkarten für Fans anbieten. Der zweite Vorstandsboss David Gold soll sich bereits in Gesprächen mit einer darauf spezialisierten Firma befinden.

Vorbild der "Hammers" ist der Celtic Park in Glasgow, der seit dieser Saison im Zuge des "Safe Standings" wieder Steplätze anbietet.

Der englische Verband FA und die Premier League wollen sich in den nächsten Monaten treffen, um das Thema zu diskutieren. Zuletzt hatte sich die Liga gegenüber Fanvertretern in der Stehplatz-Frage kompromissbereit gezeigt.

Die neue Heimat West Hams soll außerdem bald noch größer werden. Das Fassungsvermögen des "London Stadium" soll künftig 66.000 Fans Platz bieten, bislang dürfen 60.000 Zuschauer hinein.

Stehplätze sind seit Anfang der 90er Jahre in England verboten. Anlass war die Hillsborough-Katastrophe 1989, bei der 96 Menschen zu Tode gedrückt worden waren. Des Weiteren hatten sich beim FA-Cup-Spiel zwischen Liverpool und Nottingham Forerst 766 Personen verletzt.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel