vergrößernverkleinern
Arsenal FC v FC Basel 1893 - UEFA Champions League
Alex Iwobi ist nigerianischer Nationalspieler © Getty Images

Auf dem Heimweg von einem Spiel verfolgte ein mysteriöser Mann Arsenal-Juwel Alex Iwobi. Der 20-Jährige bekommt es mit der Angst zu tun - und ergreift Gegenmaßnahmen.

Alex Iwobi, seines Zeichens Neffe des ehemaligen Bundesliga-Spielers Jay-Jay Okocha, hat auf unangenehme Art und Weise die Begleiterscheinungen des Profifußballer-Lebens zu spüren bekommen.

Im wöchentlichen Arsenal-Podcast gestand das Gunners-Talent, dass ihm ein "Fan" nach dem letzten Heimspiel einen unheimlichen Heimweg bescherte.

15 Minuten lang habe ihn ein Mann im Auto verfolgt "und ich habe es ein bisschen mit der Angst zu tun bekommen".

Je mehr sich Iwobi seinem Ziel näherte, desto mehr kam er ins Grübeln. "Ich dachte: Ich muss einen Umweg nehmen bevor ich ankomme. Nicht dass er herausfindet, wo ich hinfahre", erklärte Iwobi. "Es war schon ein bisschen verrückt", bilanzierte der 20-Jährige abschließend.

Alex Iwobi spielt seit seinem achten Lebensjahr beim FC Arsenal und schaffte in der letzten Saison den Durchbruch bei den Profis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel