vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-WEST BROM-MAN CITY
Ilkay Gündogan wechselte von Borussia Dortmund zu Manchester City © Getty Images

Manchester City triumphiert souverän über West Bromwich Albion und holt sich die Tabellenspitze vom FC Arsenal zurück. Manchester United glückt weder Sieg noch Tor.

Dank des herausragenden Ilkay Gündogan hat Manchester City in der englischen Premier League die Tabellenführung behauptet.

Beim 4:0 (2:0) bei West Bromwich Albion sicherte Gündogan mit zwei Treffern den Citizens die Spitzenposition. Der Nationalspieler erzielte die Tore zum 3:0 und 4:0 (79./90.).

Video

Als Doppeltorschütze für den Klub von Teammanager Pep Guardiola zeichnete sich auch der Argentinier Sergio Agüero (19./28.) aus. Das erste Tor bereitete Gündogan vor.

Klopps nächster Sieg

Liverpool feierte mit Trainer Jürgen Klopp derweil einen Auswärtssieg.

Die Reds gewannen bei Crystal Palace mit 4:2 (3:2). Zu den Torschützen der Liverpooler zählte Nationalspieler Emre Can (16.), der Ex-Schalker Joel Matip (44.) und der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino (71.).

Für Liverpool war außer Can, Matip und Firmino noch Dejan Lovren (21.) erfolgreich. James McArthur (18./33.) nutzte allerdings zweimal Schwächen der Liverpooler Abwehr zum 1:1- bzw. 2:2-Ausgleich. Im Tor der Klopp-Elf stand der Ex-Mainzer Loris Karius.

Drei Treffer innerhalb von sieben Minuten

Und auch der FC Arsenal triumphierte. Die Gunners gewannen mit Mesut Özil und Shkodran Mustafi in der Startformation beim Tabellenletzten FC Sunderland mit 4:1 (1:0). Drei Treffer innerhalb von sieben Minuten sorgten in der Schlussphase für die Entscheidung.

Video

Somit liefern sich ManCity, Liverpool und der FC Arsenal weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze und weisen jeweils 23 Punkte auf. Die Guardiola-Elf hat die bessere Tordifferenz (Die Tabelle der Premier League).

Mourinho auf die Tribüne

Weiter um seine Form kämpft Rekordmeister Manchester United. Das Starensemble kam gegen den FC Burnley über ein 0:0 nicht hinaus. ManUnited-Profi Ander Herrera sah die Gelb-Rote Karte (68.). Teammanager José Mourinho musste die zweite Hälfte von der Tribüne aus verfolgen.

Tottenham Hotspur, Gegner von Bayer Leverkusen am Mittwoch in der Champions League, kam gegen Titelverteidiger Leicester City über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Vincent Janssen (44., Foulelfmeter) brachte die Spurs in Führung, vorausgegangen war ein Foulspiel von Ex-Nationalspieler Robert Huth im Strafraum.

Ahmed Musa (46.) gelang der Ausgleich für den Meister, bei dem Torwart Ron-Robert Zieler auf der Bank saß.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel