vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic kommt bei und mit Manchester United nicht richtig in Fahrt © Getty Images

Manchester United lässt gegen Stoke beste Chancen liegen - auch Zlatan Ibrahimovic. Die Folge: Der Schwede erntet an seinem 35. Geburtstag erstmals auf der Insel Kritik.

Das neue Manchester United kommt einfach nicht richtig in Fahrt.

Gegen Stoke City lieferte der englische Rekordmeister am Samstag laut Teammanager Jose Mourinho seine "beste Saisonleistung" ab, doch es reichte vor heimischer Kulisse im Old Trafford nur zu einem 1:1 - zu wenig für die hohen Ansprüche, zu wenig für das große Ziel Premier-League-Titel.

Mourinho ist mit 13 Punkten aus sieben Spielen sogar noch schlechter gestartet als sein Vorgänger Louis van Gaal in der zurückliegenden Spielzeit. Der Niederländer holte 2015/16 immerhin 16 Punkte.

Die Highlights zu Uniteds Remis im Video:

Für Uniteds Ladehemmungen steht auch Zlatan Ibrahimovic. Der schwedische Superstar ließ gegen Stoke mehrere gute Chancen liegen, schon in den Liga-Spielen zuvor präsentierte er sich weniger treffsicher als gewohnt.

"Ihm ist sein Alter anzumerken. Ihm fehlt der Rhythmus, er vergibt einfache Chancen und reagiert nicht bissig genug", urteilte die Boulevardzeitung Sun nach dem erneuten Dämpfer der Red Devils. 

Ibrahimovic, der heute seinen 35. Geburtstag feiert, war zuletzt schon von Ex-United-Profi Michael Owen kritisiert worden.

"Seine Bewegung enttäuscht mich ein wenig. Er steht einfach sehr viel herum. Er tendiert dazu, am zweiten Pfosten zu stehen und auf den Ball zu warten", meinte der einstige Angreifer bei BT Sport.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel