Video

In der Europa League fehlt Henrikh Mkhitaryan im Kader von Manchester United. Nach dem Spiel bekommt der Armenier eine Ansage von Trainer Jose Mourinho.

Schwere Zeiten für Henrikh Mkhitaryan bei Manchester United.

Beim 4:1-Sieg über Fenerbahce Istanbul in der UEFA Europa League verzichtete Trainer Jose Mourinho auf den Ex-Dortmunder, und das, obwohl der 27-Jährige nach seiner Oberschenkelverletzung laut dem Portugiesen wieder fit war.

Nach der Partie erklärte Mourinho dann noch einmal sein Mkhitaryan-Dilemma: "Wir haben mit Lingard, Mata und Martial gespielt. Ich bin nicht Einstein. Ich kenne kein taktisches System, in dem man mit vier Flügelspielern zur selben Zeit spielen kann."

Video

Und weiter: "Er muss mehr arbeiten, um wieder die Stärke und die richtige Fitness zu bekommen, um auf diesem Level zu bestehen."

Einen Platz auf der Bank und "15 bis 20 Minuten Spielzeit" sah der 53-Jährige nicht als die beste Option für Mkhitaryan an, eher eine individuelle Trainingseinheit, in der der offensive Mittelfeldspieler "viel härter" trainieren solle.

"Er ist bereit", sagte Mourinho, "schon bald." 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel