vergrößernverkleinern
Stürmer Sergio Agüero und sein Trainer Pep Guardiola vertragen sich wieder © Getty Images

Der Trainer von Manchester City will den Stürmer im Champions-League-Spiel gegen Barcelona von Beginn an bringen - weil er vergleichbare Qualitäten wie Lionel Messi hat.

Nur zwei Wochen ist es her, dass Manchester Citys Trainer Pep Guardiola Sergio Agüero in der Champions League gegen den FC Barcelona auf die Bank verbannte. Nach dem 4:0-Sieg bei West Bromwich, bei dem Agüero zwei Tore erzielte, änderte der Katalane seine Meinung über den Stürmer offensichtlich.

Agüero werde auf jeden Fall im Rückspiel am Dienstag gegen den FC Barcelona (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) in der Anfangsformation stehen, sagte Guardiola.

Der Trainer lobte den Argentinier weiter. "Wir brauchen ihn. Ohne ihn können wir unser Ziel nicht erreichen, es ist unmöglich", sagte Guardiola. Selbst vor einem Vergleich mit Lionel Messi scheute der Trainer nicht. Agüero sei im Abschluss so gut wie sein ehemaliger Schützling.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel