Video

Per Mertesacker laboriert an einer Knieverletzung und fehlt Arsenal schon seit Wochen. Nun gibt er Auskunft über seinen Gesundheitszustand und die Zukunft.

Im Testspiel des FC Arsenal gegen RC Lens verletzte sich Per Mertesacker schwer am Knie und musste operiert werden. Sechs Wochen später blickt er positiv in die Zukunft.

Bei einem Interview mit dem Kicker gab der deutsche Nationalspieler Auskunft über seinen Gesundheitszustand und seine Zukunftspläne.

"Ich weiß ganz genau, der Verein und die Mannschaft werden mich in dieser Saison noch brauchen. Das ist mein Antrieb", sagte Mertesacker.

Die Highlights von Burnley gegen Arsenal im Video:

Der Knorpelschaden im Knie ist die schwerste Verletzung in seiner Karriere. Seit sechs Wochen hat Mertesacker nicht trainieren können und fehlt dem FC Arsenal auch weiterhin im Titelkampf in der Premier League.

Für seine Zukunft gibt sich der Abwehr-Hühne zuversichtlich: "Ich habe das Gefühl, dass es noch nicht zu Ende ist für mich. Für mich ist es wichtig, nicht abzuschließen, sondern eher noch einen draufzusetzen."

Arsenal v Watford - Premier League
Per Mertesacker (4.v.l.) muss sich nach seiner Verletzung in Geduld üben © Getty Images

Allerdings muss sich der 32-Jährige in Geduld üben. Er habe sich mit Freunden getroffen und Skat gespielt, um runterzukommen und keinem blinden Ehrgeiz zu verfallen.

Sein Teamkollege Shkodran Mustafi wechselte im Sommer zu den Gunners. Mertesacker findet lobende Worte für ihn: "Ich glaube, Musti hatte von Anfang an das Gefühl, dass das der richtige Schritt für ihn ist. Er ist ein offener Typ, wissbegierig und passt hundertprozentig zu uns."

Einen Zeitpunkt für sein Comeback wollte der Abwehrspieler nicht nennen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel