Video

Im Manchester-Derby schlägt United City und erreicht das Viertelfinale des Ligapokals. Guardiolas Negativ-Rekord ist damit besiegelt. Der Spanier aber bleibt gelassen.

Bei Pep Guardiola läuft es gerade nicht bei Manchester City.

Die 0:1-Derby-Pleite im Old Trafford gegen Manchester United im englischen League Cup war bereits das sechste sieglose Spiel des Ex-Bayern-Trainers am Stück. Ein Novum in der Trainer-Karriere des 45-jährigen Spaniers.

Guardiola selbst aber nimmt seinen Negativ-Rekord gelassen. "Meine Spieler haben es gut gemacht. Ich bin stolz", sagte der Spanier, der im Gegensatz zu seinem Gegenüber Jose Mourinho eine B-Elf mit einigen Nachwuchsspielern auf den Rasen geschickt hatte.

Nationalspieler Ilkay Gündogan saß zwei Tage nach seinem 26. Geburtstag 90 Minuten auf der Bank. Dafür spielte EM-Fahrer Leroy Sane von Beginn an, fiel während seiner rund 60-minütigen Einsatzzeit aber kaum auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel