vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan und Pep Guardiola
Ilkay Gündogan blüht unter Pep Guardiola bei Manchester City auf © Getty Images

Ilkay Gündogan bezeichnet Pep Guardiola als fordernd. Manchesters Trainer habe aber für alles eine Lösung. Von seiner eigenen Leistung zeigt er sich überrascht.

Ilkay Gündogan spielt bei Manchester City bisher eine starke Saison. Der 26-Jährige führt das zu einem großen Teil auf seinen Trainer Pep Guardiola zurück.

"Ich weiß, welchen Beitrag er dazu leistet, in welcher Verfassung ich derzeit bin. Er ist zwar extrem fordernd und erwartet ungeheuer viel, aber ich wollte das unbedingt, dieses Erlebnis mit ihm", sagte Gündogan der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Guardiola "für alles gewappnet"

Der deutsche Nationalspieler schwärmte zudem von den taktischen Fähigkeiten des ehemaligen Bayern-Trainers.

"Man hat einfach das Gefühl, dass er für jede Situation die richtige Lösung hat, dass er für alles gewappnet ist", berichtete Gündogan.

Und weiter: "Manchmal ist das für uns Spieler auf dem Platz schwer zu begreifen in dem Moment, weil da schon viel auf einen zukommt und man wirklich aufnahmefähig sein muss, um das genau zu verstehen. Aber ich glaube, dass das mit der Zeit immer besser wird."

Keine Probleme nach Wechsel

Gündogan zeigte sich zudem von seiner Frühform selbst überrascht.

"In Dortmund hatte ich in meinem ersten halben Jahr, nachdem ich aus Nürnberg gekommen war, einige Schwierigkeiten, da bin ich nicht so richtig klargekommen. Deswegen hatte ich schon einige Befürchtungen, sozusagen als schlimmstes Szenario. Aber genau das Gegenteil ist der Fall", so der 26-Jährige.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de und in der SPORT1-App.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel