Video

Pep Guardiola gilt als Disziplin-Fanatiker und soll laut Samir Nasri Sex nach Mitternacht verboten haben. Doch der Trainer hat eine ganz andere Meinung dazu.

Sex-Verbot? Von wegen!

Pep Guardiola ist der Meinung, dass Sex Fußballern zu besseren Leistungen verhilft.

"Es ist unmöglich, guten Fußball zu spielen, wenn man keinen Sex mit seinem Partner hat. Ich würde das nie verbieten. Wenn du es machst ... bessere Spieler", sagte der Trainer von Manchester City auf der Pressekonferenz am Freitag.

Laut seines Ex-Spielers Samir Nasri hat Guardiola den Spielern verboten, nach Mitternacht Sex zu haben, selbst wenn sie am nächsten Tag frei hätten.

"Es geht darum, viel und gut zu schlafen. Pep sagte uns, dass er dadurch das Beste aus Lionel Messi und Robert Lewandowski herausholte", hatte Nasri der L'Equipe erzählt.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel