vergrößernverkleinern
Dieses Foul brachte West-Ham-Manager Slaven Bilic nach dem Spiel auf die Palme © DAZN

West-Ham-Manager Slaven Bilic ist nach einer Roten Karte im Spiel gegen Manchester United gar nicht mehr zu beruhigen. Der Kroate beschuldigt den Leidtragenden.

Das Gastspiel von Manchester United bei West Ham hatte seinen großen Aufreger bereits nach einer Viertelstunde.

Bei seinem ersten Startelfeinsatz für die Hammers legte sich der Algerier Sofiane Feghouli am gegnerischen Strafraum den Ball zu weit vor und rauschte in den heranstürmenden United-Verteidiger Phil Jones hinein, der die Kugel in vollem Tempo weggrätschte.

Die Niederlage der Hammers gegen ManUnited im Video

Bilic: "Es war nicht einmal Gelb"

Der Zusammenprall der beiden Profis sah zwar böse aus, verletzt wurde bei der unglücklichen Aktion allerdings niemand. Schiedsrichter Mike Dean zögerte jedoch keine Sekunde und zeigte Feghouli glatt Rot, was den Manager der Londoner, Slaven Bilic, nach dem Spiel auf die Palme brachte.

"Es war die entscheidende Szene des Spiels, die uns gekillt hat", so der 48-jährige Kroate. Und weiter: "Jones hat das gefährlichere Tackling gemacht in dieser Szene. Es war mit Sicherheit nicht Rot, nicht einmal Gelb in meinen Augen."

Die Highlights der Premier League am Donnerstag ab 23.00 Uhr im Free-TV auf SPORT1

In der Wiederholung war deutlich zu erkennen, dass der Algerier seine Augen nur auf den Ball richtete und Jones somit mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht absichtlich foulte. Dass der 27-Jährige allerdings nur in die Füße des Briten grätschte und nicht den Ball traf, ist unbestritten. 

Sowieso war es ein gebrauchter Tag der Hammers: Zu allem Überfluss gab Dean, der im 15. Premier-League-Spiel bereits zum fünften Mal einen Spieler vom Platz stellte, den Treffer von Zlatan Ibrahimovic aus Abseitsposition.

"Auch das hätten sie sehen müssen" so Bilic, der nach dem Spiel kaum mehr zu beruhigen war. West Ham steckt durch die 0:2-Niederlage weiter im unteren Tabellenmittelfeld fest, während das Team von Jose Mourinho seine Siegesserie weiter ausbauen konnte. (Die Tabelle der Premier League)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel