vergrößernverkleinern
Antoine Griezmann stürmt seit 2014 für Atletico Madrid © Getty Images

Antoine Griezmann ist heiß begehrt. Geht es jedoch nach dem Präsidenten von Atletico Madrid, bleibt der französische Superstar "noch lange" beim spanischen Top-Klub.

Enrique Cerezo, Präsident von Atletico Madrid, hat Angebote für Superstar Antoine Griezmann bestätigt.

"Ja, es gibt Angebote. Viele Angebote", sagte Cerezo bei Movistar Plus. Zugleich betonte der Klub-Boss aber, dass der französische Angreifer "noch lange" für Atletico spielen werde.

Angeblich soll Manchester United bereit sein, Griezmanns Ausstiegsklausel von 115 Millionen Euro zu ziehen. "Ich binde niemanden an", sagte Atletico-Coach Diego Simeone zu dem kolportierten Interesse von der Insel.

Nach Angaben von Sky Sports-Journalist Guillem Balague hat Griezmann selbst aber noch gar nicht über seine Zukunft nachgedacht.

Der Vertrag des Ausnahmekönners bei Atletico läuft noch bis 2021.

Neben ManUnited sollen auch Stadtrivale ManCity, der FC Barcelona und der FC Bayern an dem Linksfuß interessiert sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel