Video

Geht dem FC Liverpool wegen des Stils von Jürgen Klopp die Luft aus? Legende Jamie Carragher übt nach dem Pokal-Aus harte Kritik - auch an Emre Can.

Jamie Carragher ist eine Legende des FC Liverpool.

508 Liga-Spiele bestritt der Verteidiger zwischen 1997 und 2013 für die "Reds", außer Steven Gerrard hat keiner den Klub in dieser Zeit so dauerhaft geprägt.

Inzwischen ist der 38-Jährige TV-Experte und ein erklärter "Riesen-Fan" von Liverpool-Coach Jürgen Klopp.

Nach dem Ligapokal-Aus gegen Southampton sieht Carragher nun trotzdem Anlass zur Grundsatzkritik. Er fürchtet, dass Klopps Philosophie ihm in der Premier League zum Verhängnis werden kann.

Jamie Carragher beendete 2013 seine Karriere beim FC Liverpool
Jamie Carragher beendete 2013 seine Karriere beim FC Liverpool © Getty Images

Carragher: "Klopp hat hier keine Winterpause"

"Liverpool wirkt, als ob die Energie verbraucht wäre, das macht mir große Sorgen", befand Carragher bei Sky Sports: "Ob das vielleicht an dem Energie-Level liegt, mit dem sie spielen und trainieren? Jürgen Klopp hat hier keine Winterpause, das ist ein großes Problem."

Überfordert Klopps intensiver Stil seine Mannschaft? Diese Diskussion wird nun geführt in England, nachdem Liverpool im Januar einen Einbruch erlebt hat.

Nur eines von sieben Pflichtspielen hat Klopps Mannschaft in diesem Monat gewonnen, das Drittrunden-Wiederholungsspiel im FA Cup gegen Viertligist Plymouth Argyle.

Zu langsam: Hieb für Emre Can

Im League Cup dagegen war am Mittwochabend nach zwei 0:1-Pleiten gegen Southampton Schluss. Carragher führte danach auch andere Kritikpunkte an.

"Er hat deutlich zu spät gewechselt: Um die 70., 80. Minute herum, viel zu spät", befand er: "Und mit seinen Startaufstellungen war ich auch nicht einverstanden."

Mittelfeld-Duo eine "Fehlbesetzung"

Der deutsche Nationalspieler Emre Can bekam von Carragher ebenfalls sein Fett weg: "Can kann nur im defensiven Mittelfeld spielen, für alles andere fehlt ihm die läuferische Stärke." Das Mittelfeld-Duo Can und Jordan Henderson sei eine Fehlbesetzung: "Lass nie beide gleichzeitig auflaufen."

Einen kräftigen Hieb bekam zudem Stürmer Daniel Sturridge ab: "Wenn er spielt und nicht trifft, bist du im Grunde nur zu zehnt, denn etwas anderes außer Tore hat er nicht zu bieten."

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel