vergrößernverkleinern
Im Old Trafford werden 300 behindertengerechte Plätze geschaffen © Getty Images

Der englische Rekordmeister schafft mit einem Umbau 300 neue Plätze für behinderte Zuschauer. Mehr als 2000 Dauerkarteninhaber müssen dafür von ihren Plätzen weichen.

Der englische Rekordmeister Manchester United baut sein Stadion behindertengerecht um.

Wie der Klub am Dienstag mitteilte, werde er durch "signifikante bauliche Veränderungen" bis Sommer 2017 mehr als 300 neue Plätze für behinderte Zuschauer schaffen. Dafür werden in den kommenden drei Jahren 2600 Dauerkarteninhaber versetzt, davon 800 zur Saison 2017/18.

 Derzeit bietet ManUnited im 75.643 Zuschauer fassenden Old Trafford 306 Behindertenplätze an, darunter 120 Plätze für Rollstuhlfahrer und 40 für blinde oder sehbehinderte Menschen.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel