vergrößernverkleinern
Juventus FC v AC Milan  - Serie A
Antonio Conte und Andrea Pirlo könnten bald wieder vereint sein © Getty Images

Chelsea-Trainer Antonio Conte liebäugelt offenbar damit, seinen Landsmann und Ex-Spieler Andrea Pirlo als Co-Trainer an die Stamford Bridge zu holen.

Bei Juventus Turin und in der italienischen Nationalmannschaft haben Antonio Conte und Andrea Pirlo bereits zusammengearbeitet, nun will der Trainer des FC Chelsea seinen ehemaligen Spieler offenbar an die Stamford Bridge holen.

Weil Contes Co-Trainer Steve Holland den "Blues" den Rücken kehrte und künftig als Assistent des englischen Nationaltrainers Gareth Southgate arbeiten wird, sucht der FC Chelsea einen Ersatz.

Conte will italienischen Co-Trainer

Und Conte bevorzugt laut Berichten von talkSPORT und der Sun einen italienischen Kandidaten - nämlich Andrea Pirlo. Der exzentrische Conte will seine Taktikbesprechungen im Trainerteam, das bereits sieben Italiener beinhaltet, am liebsten in seiner Landessprache abhalten, um Missverständnisse zu vermeiden.

Die Führungsetage der "Blues" um Boss Roman Abramovich würde allerdings lieber eine britische Lösung präsentieren, um im Trainerstab auch ein englischsprachiges Pendant zu behalten.Zudem solle im Falle eines möglichen Conte-Abgangs eine Konstante im Trainerteam erhalten bleiben.

Chelsea-Legende: "Conte will Pirlo"

Chelsea-Legende Ray Wilkins, ehemals Assistenztrainer bei den Londonern, ist allerdings überzeugt, dass Conte auf eine Pirlo-Verpflichtung beharrt.

"Er ist derjenige, den Antonio Conte will", sagt er über Pirlo und fügt vielsagend hinzu: "ich weiß, dass Pirlo dieses Jahr auch schon das ein oder andere Mal an der Stamford Bridge war."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel